Warticon

Wartec (Podophyllotoxin) gegen Genitalwarzen online anfordern mit Rezept vom Arzt

Warticon (Wartec) ist ein Medikament, welches zur Behandlung von Genitalwarzen / Feigwarzen entwickelt worden ist.

Warticon (Wartec) dringt in die Zellkerne ein und verhindert, dass diese sich reproduzieren, dadurch sterben diese Zellen ab und werden durch gesunde Zellen ersetzt.

  • Das Medikament wird auf die Warze aufgetragen
  • Hindert die Warzen daran, sich zu vermehren
  • Der Wirkstoff ist Podophyllotoxin
  • Als Creme oder Lösung erhältlich

Bitte beachten Sie, wenn Sie Warticon kaufen kann es aktuell zu Lieferschwierigkeiten kommen.
Alternativ steht eine Behandlung mit Condyline und Aldara zur Verfügung.

Expressversand innerhalb von 24 Stunden
Medizinische Diagnose inklusive
Angaben zum Medikament
Markenname: Warticon
Aktiver Wirkstoff: Podophyllotoxin
Hersteller: Stiefel Laboratories
Beschreibung: Wartec (auch als Warticon bekannt) ist als Creme erhältlich und dient zur effektiven sowie sicheren Behandlung von Genitalwarzen (Feigwarzen). Wirkstoff ist in Wartec das sogenannte Podophyllotoxin, das aus den Wurzeln der Podophyllumpflanze gewonnen wird.
Rezeptpflicht: rezeptpflichtig
Einnahme/Anwendung: Über die Haut
Darreichungsform: Creme
Dosierung: 0.005
Anwendbarkeit: Erwachsene Frauen und Männer können das Präparat zur Behandlung von Genitalwarzen verwenden.
Anwendungshinweise: Zweimal täglich auf die zuvor gereinigten und sorgfältig abgetrockneten Stellen auftragen
Wirkstoffklasse: Zytostatikum
Bei Alkoholkonsum: Auf Alkohol sollte verzichtet werden
In der Stillzeit: Nicht geeignet
Bei Schwangerschaft: Nicht geeignet

Was ist Wartec (Warticon)?

Das Medikament Wartec findet bei der Behandlung von Genitalwarzen (Feigwarzen) Anwendung und ist als Creme oder Lösung zur äußeren Anwendung erhältlich. Der enthaltene Wirkstoff in Wartec Podophyllotoxin sorgt für die Abtötung der Warzen verursachenden Viren und hemmt zudem das Hautzellenwachstum. Bereits wenige Wochen nach Beginn der Behandlung bilden sich die Genitalwarzen zurück.

Wartec gegen Feigwarzen

Eine Behandlung mit Wartec (auch als Warticon bekannt) richtet sich gezielt gegen kleine, blumenkohlartige Feigwarzen im Genitalbereich (am Penis, an den Schamlippen, am Anus), die typischerweise keine Entzündungssymptome aufweisen. Sowohl Frauen als auch für Männer können diese Symptome und ihre Ursachen erfolgreich mit Wartec behandeln. Bei Genitalwarzen handelt es sich um eine hochansteckende, sexuell übertragbare Erkrankung, die unbedingt zu behandeln ist.

Da die Behandlungsform selbst unkompliziert und nachweislich wirkungsvoll ist, sollte die unangenehme Symptomatik nicht durch falsche Schamgefühle zu einer eventuellen Verdrängung und Nichtbehandlung der Erkrankung verleiten.

Ob die Darreichungsform als Creme oder flüssige Lösung zu bevorzugen ist, obliegt der Entscheidung des Anwenders, da es nur bezüglich der Wirkstoffmenge Unterschiede zwischen den Anwendungsformen gibt.

Der Wirkstoff Podophyllotoxin ist mit 1,5 mg/g in der Creme enthalten, mit 5 mg/g in der Lösung. Ob diese Dosis für eine Behandlung ausreichend ist, hängt auch von der Anzahl und Größe der Warzen ab.

Die Wirkung von Wartec

Wartec enthält den Wirkstoff Podophyllotoxin. Dieser dringt in die Zellen der Genitalwarzen ein und vergiftet, vereinfacht ausgedrückt, den Zellkern. Bei Podophyllotoxin handelt es sich um ein starkes Spindelgift aus der Wirkstoffgruppe der antiviralen Mittel, das die Kernteilung des Krankheitserregers verhindert, wodurch das Warzengewebe nach und nach abstirbt.

Den Warzenzellen ist es nicht mehr möglich, auf der Haut weiterzuleben und diese sterben daher auf "natürliche" Weise ab. Die toxische Wirkung beschränkt sich allerdings tatsächlich nur auf die an der Symptomatik beteiligten Zellen, hat also keinen nennenswerten Einfluss auf den Gesamtstoffwechsel des Patienten.

Wartec wirkt nicht langfristig, hilft aber dennoch bei der gezielten Behandlung von Warzen im Genitalbereich. Da der Virus, der für die Feig- und Genitalwarzen verantwortlich ist, ein Leben lang im Körper bleibt, ist die Erkrankung selbst nicht heilbar. Es ist somit möglich, dass es immer wieder zu einem Ausbruch kommt. In diesem Fall ist eine Anwendung von Wartec aber jederzeit wieder möglich und auch anzuraten.

Die Anwendung von Wartec (Warticon)

Üblicherweise trägt der bzw. die Betroffene sowohl Creme als auch Lösung zweimal pro Tag an drei aufeinanderfolgenden Tagen in einer dünnen Schicht auf alle Feigwarzen auf. Bestenfalls erfolgt die Behandlung morgens und abends. Sind die Warzen nach einem Zeitraum von 3 Tagen noch nicht verschwunden, setzt der Patient die Behandlung nach einer Pause von 4 Tagen fort.

Bei der Dosierung ist sparsam vorzugehen, um Hautreizungen und andere Nebenwirkungen zu vermeiden. Es empfiehlt sich, gesunde Haut möglichst nicht mit Wartec in Kontakt kommen zu lassen, es ist ausreichend, nur die Feigwarzen mit Creme oder Lösung zu bedecken.

Wartec ist – sowohl als Creme als auch in Lösungsform – nur für die äußerliche Anwendung bei der Behandlung von Feigwarzen vorgesehen.

Creme sowie Lösung sind immer mit sauberen und trockenen Händen in dünner Schicht aufzutragen. Auch der Bereich der infizierten Haut hat trocken und sauber zu sein. Es empfiehlt sich, die Creme oder Lösung nicht abzuwaschen, diese bleibt somit längere Zeit auf der Haut, um ihre Wirkung voll zu entfalten.

Mit Wartec sind maximal 10 Warzen mit einer Größe von jeweils 1 bis 10 mm auf einem Hautbereich von etwa 1,5 cm² zu behandeln.

Was sind die Nebenwirkungen von Wartec (Warticon)?

Wenn die niedriger dosierte Creme bereits ausreicht, um die Symptome zu lindern, mindert sich auch das Risiko eventueller Nebenwirkungen entsprechend. Die Anwendung von Wartec als Creme oder Lösung ist nur mit einem geringen Risiko für Nebenwirkungen verbunden, da der Anwender das Medikament lokal auf die betroffenen Hautareale aufträgt. Wie bei jedem Medikament treten aber dennoch eventuell einige Begleiterscheinungen auf.

Leichte Nebenwirkungen

Am zweiten und dritten Tag der Behandlung kommt es häufig zu

  • leichten Schmerzen im behandelten Bereich
  • Irritationen um den Bereich der Anwendung
  • Entzündungen

Diese "Nebenwirkungen" deuten auf den Rückgang der Warzen hin. Sie klingen nach dem Zyklus der Behandlung ab, treten aber auch nicht zwangsläufig auf.

Weitere mögliche Nebenwirkungen

  • Druckempfindlichkeit
  • Juckreiz
  • Oberflächliche Hautschädigungen
  • Beim Mann Entzündungen an Eichel und Vorhaut

Vermeidung von Nebenwirkungen

Um die genannten Nebenwirkungen zu vermeiden, ist es ratsam, während der Anwendung von Wartec auf Alkoholkonsum zu verzichten, da dieser die Wirkung des Medikaments beeinträchtigt und unter Umständen auch Nebenwirkungen begünstigt.

Ist die Fläche für die Behandlung größer als 4 cm², ist Wartec nur unter ärztlicher Kontrolle anzuwenden, da in diesem Fall das Risiko für Nebenwirkungen erhöht ist.

Es ist zu empfehlen, eine Anwendungsdauer von maximal 4 Behandlungszyklen (maximal 4 Wochen) nicht zu überschreiten. Um den Behandlungserfolg zu kontrollieren, ist 4 Wochen nach Ende der Behandlung eine Nachsorgeuntersuchung beim Arzt erforderlich.

Gegenanzeigen von Wartec (Warticon)

Wartec ist in folgenden Fällen nicht für die Behandlung von Feigwarzen anzuwenden:

  • Bei vorliegender Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Podophyllotoxin oder andere Bestandteile des Medikaments
  • Bei blutigen, offenen sowie entzündeten Wunden (Behandlung nach chirurgischen Eingriffen ist nicht vorgesehen)
  • Bei bestehender Schwangerschaft und während der Stillzeit. Während einer Schwangerschaft führt Wartec eventuell zu ernsthaften Schäden beim Fötus. Für die Anwendung während der Stillzeit liegen keine ausreichenden Daten vor.
  • Nicht geeignet für eine Behandlung von Kindern unter 18 Jahren. Hierbei ist eine alternative Behandlungsform zu wählen.
  • Patienten mit Immunschwäche, rezidivierender Herpesinfektion oder einer Neigung zu Zelldysplasie (Morbus Bowen) ist nicht zu raten, Wartec anzuwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind nicht bekannt. Durch die Anwendung von Wartec entsteht keine Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit.

Weitere Hinweise zur Behandlung mit Wartec

Bei der Anwendung von Wartec gilt besondere Vorsicht in folgenden Fällen:

  • Kontakt mit den Schleimhäuten im gesamten Genitalbereich (z. B. Vagina, Rektum, Harnröhre) ist unbedingt zu vermeiden
  • Behandlung von erkrankten Hautbereichen mit einer Größe von mehr als 4 cm hat nur unter ärztlicher Kontrolle zu erfolgen
  • Vermeidung von Kontakt mit den Augen (gerät Wartec in die Augen, sind diese gründlich auszuwaschen und es ist umgehend ein Arzt aufzusuchen)
  • Bei schweren lokalen Hautreaktionen sind die betroffenen Stellen sofort mit Wasser abzuwaschen und der behandelnde Arzt ist aufzusuchen
  • Geschlechtsverkehr ist während der Behandlung entweder zu vermeiden oder mit zusätzlicher Verhütung auszuüben.

Das verschreibungspflichtige Medikament Wartec (Warticon) auf euroClinix online kaufen

Das Arzneimittel Wartec (Warticon) ist verschreibungspflichtig, daher kann es in der EU nicht ohne ein vom Arzt ausgestelltes Rezept erworben werden. Die Online-Klinik euroClinix bietet hier eine unkomplizierte und sichere Alternative. euroClinix ermöglicht Ihnen den Kauf von Wartec (Warticon) durch eine Online-Konsultation.

Hierzu füllen Sie ein medizinisches Patientenformular mit den nötigen gesundheitlichen Informationen aus, welches umgehend an unsere Ärzte weitergeleitet wird. Diese überprüfen Ihre Angaben unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen medizinischen Vorgeschichte, wodurch die individuelle Eignung vom Arzneimittel festgestellt werden kann. Der Versand des Medikaments erfolgt unverzüglich durch die Versandapotheke.

Es ist davon abzuraten, Wartec (Warticon) rezeptfrei im Internet zu bestellen. Die Überprüfung der angegeben Symptome sowie die Verschreibung des entsprechenden Arzneimittels durch einen qualifizierten Arzt, vermeiden die Risiken einer Fehldiagnose. Im schlimmsten Fall kann sich die Erkrankung sogar verstärken. Bei euroClinix können Sie sich auf den unkomplizierten, diskreten und sicheren Service jederzeit verlassen.

Versand und Verpackung von Wartec (Warticon)

Die voraussichtliche Lieferzeit des Arzneimittels durch UPS wird bereits auf der Website angezeigt. Die genaue Zeit erfahren Sie in der E-Mail direkt nach der Bestellung. Dank des 24h Lieferservice wird das Arzneimittel zeitnah und direkt an eine Adresse Ihrer Wahl zugestellt.

Das Medikament befindet sich in einer neutralen Packung und garantiert somit höchste Diskretion. Die Sicherung Ihrer Privatsphäre wird ebenfalls bei der Bezahlung berücksichtigt, die mit verschiedenen Zahlungsmethoden erfolgen kann. So bietet euroClinix Banküberweisungen, Sofortüberweisungen, Bankeinzug, Nachnahme (zzgl. einer Nachnahmegebühr von 19,99 EUR,-), Rechnung oder Ratenzahlung an.


Der Warticon Beipackzettel ist nur zu Informationszwecken erhältlich. Um neueste Informationen des Herstellers zu erhalten, lesen Sie bitte den Ihrem Medikament beigelegten Beipackzettel. euroClinix übernimmt keine Verantwortung für die bereitgestellten Informationen.
Letzte Bewertungen für das Medikament Warticon Bewertet mit 4.5/5 basierend auf 2 unabhängigen Kundenbewertungen auf Feefo (Sehen Sie alle euroClinix Bewertung).
Hervorragend
Produkt Bewertung: Hat super geholfen, in drei Tagen war alles geheilt.
Service Bewertung: Reibungsloser und schneller Ablauf!
Weiterlesen
Sehr gut
Produkt Bewertung: Alles gut verlaufen
Service Bewertung: Der Beipackzettel könnte auf Deutsch sein. Sonst alles gut verlaufen
Weiterlesen